Seite auswählen

Auch Tiere die unter Artenschutz stehen können im Siedlungsbereich Probleme verursachen

Maulwürfe stehen unter besonderem Naturschutz

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de

Enge Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde notwendig

Wenn Tiere, die unter Artenschutz stehen, Probleme verursachen ist es notwendig eine sinnvolle Maßnahme zu finden und diese von der unteren Naturschutzbehörde (UNB) genehmigt zu bekommen. Bei der Auswahl der Maßnahmen müssen auch Schutzmaßnahmen für die Tiere beachtet werden. Eventuell ist eine Umsiedlung möglich oder es können alternative Nistmöglichkeiten (z.B. Nistkästen) als Ausgleichsmaßnahme angeboten werden. Es muss in der Regel eine individuelle Abwägung der unterschiedlichen Interessen gefunden werden. Wir verfügen hierbei über 20 Jahre Erfahrung und der geschäftsführende Gesellschafter Herr Björn Kleinlogel ist Diplom-Biologe.

Lösungen für Mensch und Tier

Uns ist es ein persönliches Anliegen für unsere Kunden und für die betroffenen Arten die bestmögliche und gesetzeskonforme Lösung zu finden. Weitere Informationen zu den einzelnen Tieren und den möglichen Maßnahmen finden Sie auf unserer Hauptseite.
Referenzen
  • Bearbeitung von artenschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigungen nach § 67 Bundesnaturschutzgesetz
  • Umsiedlung von Hornissen, Hummeln und Wespen, Montage von Nistkästen
  • Umsiedlung von Maulwürfen
  • Umsiedlung von Siebenschläfern und Gartenschläfern, Abdichten von Gebäuden gegen das Eindringen von Bilchen
  • Fang von Sperlingen aus Lebensmittelbetrieben und Umsiedlung
  • Montage von Nisthilfen für Wanderfalken und Turmfalken, um Taubenpopulationen zu beeinflussen
  • Montage von Nisthilfen für Turmfalken und Schleiereulen und Schaffung von Ansitzmöglichkeiten für Greifvögel um Wühlmäuse, Ratten und Mäuse zu kontrollieren
  • Montage von Kotbrettern unter Schwalbennestern, Schwalbenabwehr und Montage von Nistkästen
  • Abwehr von Staren an Gebäuden und Schaffung von alternativen Nisthilfen (Nistkästen)
  • Spechtabwehr (Bundspecht und Grünspecht) an wärmegedämmten Fassaden durch Montage von Netzen und Verspannungen, Montage von Nistkästen

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular



Auch Tiere die unter Artenschutz stehen können im Siedlungsbereich Probleme verursachen

  • Bearbeitung von artenschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigungen nach § 67 Bundesnaturschutzgesetz
  • Umsiedlung von Hornissen, Hummeln und Wespen, Montage von Nistkästen
  • Umsiedlung von Maulwürfen
  • Umsiedlung von Siebenschläfern und Gartenschläfern, Abdichten von Gebäuden gegen das Eindringen von Bilchen
  • Fang von Sperlingen aus Lebensmittelbetrieben und Umsiedlung
  • Montage von Nisthilfen für Wanderfalken und Turmfalken, um Taubenpopulationen zu beeinflussen
  • Montage von Nisthilfen für Turmfalken und Schleiereulen und Schaffung von Ansitzmöglichkeiten für Greifvögel um Wühlmäuse, Ratten und Mäuse zu kontrollieren
  • Montage von Kotbrettern unter Schwalbennestern, Schwalbenabwehr und Montage von Nistkästen
  • Abwehr von Staren an Gebäuden und Schaffung von alternativen Nisthilfen (Nistkästen)
  • Spechtabwehr (Bundspecht und Grünspecht) an wärmegedämmten Fassaden durch Montage von Netzen und Verspannungen, Montage von Nistkästen
Der besonderer Naturschutz greift auch bei Maulwürfen

Enge Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde notwendig

Wenn Tiere, die unter Artenschutz stehen, Probleme verursachen ist es notwendig eine sinnvolle Maßnahme zu finden und diese von der unteren Naturschutzbehörde (UNB) genehmigt zu bekommen. Bei der Auswahl der Maßnahmen müssen auch Schutzmaßnahmen für die Tiere beachtet werden. Eventuell ist eine Umsiedlung möglich oder es können alternative Nistmöglichkeiten (z.B. Nistkästen) als Ausgleichsmaßnahme angeboten werden. Es muss in der Regel eine individuelle Abwägung der unterschiedlichen Interessen gefunden werden. Wir verfügen hierbei über 20 Jahre Erfahrung und der geschäftsführende Gesellschafter Herr Björn Kleinlogel ist Diplom-Biologe.

Lösungen für Mensch und Tier

Uns ist es ein persönliches Anliegen für unsere Kunden und für die betroffenen Arten die bestmögliche und gesetzeskonforme Lösung zu finden. Weitere Informationen zu den einzelnen Tieren und den möglichen Maßnahmen finden Sie auf unserer Hauptseite.

Wir beraten Sie gerne telefonisch,
rufen Sie einfach an.

Zentrale Darmstadt

06151 44658

Kontaktformular



Referenzen

Besuchen Sie uns auch auf unserer Hauptseite
www.kleinlogel-gmbh.de